Klebstoff-Suchassistent

Kunststoff kleben - Frontdisplay aus Kunststoff und eloxiertem Aluminium bei TV-Gerät
Aluminium kleben, Kunststoff kleben, ABS kleben, Plastik kleben,

Die Aufgabe: ABS kleben

Das Design einer neuen Frontmaske eines TV-Gerätes erfordert das Einkleben einer dekorativen Leiste aus eloxiertem Aluminium, Metall kleben, in einen Rahmen (Spritzgussteil) aus schwarzem ABS-Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer). Der für solche Anwendungen üblicherweise verwendete lösemittelbasierte Klebstoff technicoll® 8008, darf wegen der enthaltenen Lösungsmittel in dieser Fertigungshalle nicht eingesetzt werden. Geeignete Absaugvorrichtungen sind nicht verfügbar.

Die Klebung: 2-Komponenten Klebstoff (MMA)

Die Produktion dieser TV-Frontmasken erfolgt in sehr großen Stückzahlen mit kurzen Taktzeiten. Dies erfordert den Einsatz eines schnell härtenden 2-K Klebers mit kurzer Verarbeitungszeit. Der hier vorliegende Materialmix verlangt einen Klebstoff, der auf beiden Materialien eine hervorragende und langlebige Klebung ermöglicht. Von den   vorgestellten Klebstoffen unterschiedlicher Hersteller überzeugte das Produkt technicoll® 9411. Hierbei handelt es sich um einen reaktiven Klebestoff auf Rohstoffbasis MMA (Methylmethacrylat) im Mischungsverhältnis 10:1 (Volumenteile). Die Verarbeitung solcher Produkte erfolgt aus sog. Doppelkammerkartuschen (auch Side-by-Side-Kartuschen genannt) mit statischen Mischrohren und geeigneter Auspresspistole. Für die Vorserie setzten die Techniker 50 ml Doppel-Kartuschen in manueller Verarbeitung ein. Bei der dann anlaufenden Serienfertigung wurden 490 ml Doppelkartuschen mit pneumatisch betriebenen Auspresspistolen (Auspresspistole ManGun DP 400-85-10) verwendet. Für Arbeiten bei denen kein Druckluftanschluss zur Verfügung steht, können geeignete manuelle Geräte (Auspresspistole ManGun DM 400-10) verwendet werden. Jedoch empfiehlt es sich bei derartig langen Klebestrecken (Applikationen in Raupenlängen bis 3,80 m und 1 mm Durchmesser) druckluftbetriebene oder elektrische Auspresspistolen einzusetzen. Nur mit solchen Geräten lässt sich ein gleichmäßiger, kontinuierlicher Klebstoffauftrag realisieren. Die geforderte kurze Härtezeit (Anfangsfestigkeit nach ca. 20 Minuten) und die damit verbundene kurze Verarbeitungszeit von ca. 6 Minuten, verlangen einen kontinuierlichen Arbeitsablauf.

Zu einem späteren Zeitpunkt, nach erfolgreicher Markteinführung der TV-Geräte, wird der Klebstoffauftrag komplett mittels Roboteranlage automatisiert durchgeführt werden.

Die dekorativen Teile aus Aluminium kommen sauber verpackt von einem Zulieferbetrieb, ein zusätzlicher Reinigungsvorgang kann hier entfallen, ist jedoch grundsätzlich zu empfehlen. Die Frontmasken aus ABS werden mit hauseigenen Spritzgussmaschinen hergestellt. Zur Steigerung der Prozesssicherheit erfolgt eine Reinigung der Klebeflächen mit Reinigungstüchern. Diese sind mit dem geeigneten Kunststoffreiniger technicoll® 9902 getränkt. Kunststoffe kleben erfordert effiziente, aber schonende Reinigungsverfahren.

Dieser verwendete Kleber, auf Basis MMA, zeigt sehr gute Klebeigenschaften sowohl zu eloxiertem Aluminium, als auch zu dem verwendeten schwarzen Kunststoff auf Basis ABS. ABS ist ein beliebter Kunststoff für Spritzgussteile. Der Kleberhersteller hat hierfür mit technicoll® 9411 eine spezielle Formulierung entwickelt. Diese Type erzielt hervorragende Klebfestigkeiten auf thermoplastischen Kunststoffen (Plastik). Die schwarze Farbe des Klebers kann hier als zusätzliches, besonderes Merkmal betrachtet werden. Denn dadurch wird bei dieser Anwendung auch keine Klebfuge sichtbar.

Diese TV-Apparate werden weltweit in unterschiedliche Klimazonen verkauft. Im Rahmen der Qualitätssicherung hat der TV-Gerätehersteller vor dem Serienstart diese Klebung auf entsprechende Beständigkeit ausgiebig in einem internen, speziellen Klimawechseltests, geprüft.

Fazit: Dauerhafte Klebung von Materalkombinationen

Die Verbindungstechnik Kleben erlaubt auch bei der Kombination unterschiedlicher Materialien miteinander, eine wirtschaftlich zu realisierende Verbindung der Teile. Diese Klebungen sind im Gegensatz zu einfachen Clip-Verbindungen verlässlich und dauerhaft.

 

Ottozeus - Newsletter Jetzt für unseren Newsletter anmelden