Klebstoff-Suchassistent

Glossar : PA (Polyamide)

Lexikon

PA (Polyamide)

Polyamid (PA)

Polyamide zeichnen sich durch hohe Festigkeiten bei gleichzeitig hoher Zähigkeit und Schlagzähigkeit aus.
Durch den hohen Verschleißwiderstand, die guten Dämpfungseigenschaften und die gute Beständigkeit gegen Fette, Öle und Kraftstoffe wird dieser technsiche Kunststoff für viele technische Anwendungen im Maschinen- und Fahrzeugbau, Feinmechanik/Mechatronic eingesetzt.

Durch die Zugabe von Glasfasern (GF) wird u.a eine verbesserte Steifigkeit, Zug-/Druckfestigkeit und niedrigere Wasseraufnahme erzielt


Bekannte PA-Sorten sind z.B.
PA 6
PA 6 GF30 (30 % Glasfaseranteil)
PA 66
PA 6.6 GF30 (30 % Glasfaseranteil)
PA 11
PA 11 GF30 (30 % Glasfaseranteil)
PA 12
PA 12 GF30 (30 % Glasfaseranteil)

Handelsnamen:
z.B. Nylon, Perlon, Kevlar

Anwendungsbeispiele:
Laufrollen, Zahnräder, Gleitlager, Lüfterräder, Ansaugrohre, Autoelektrikgehäuse, Sensorengehäuse, Fahrzeugaussenteile, Ölwannen, Schrauben, Kabelbinder, Verteilerkästen, Staubsauger, Sitzschalen, Angelschnüre, Seile, Steckverbinder, Motorengehäuse, Gehäuse für Elekrowerkzeuge

Ottozeus - Newsletter Jetzt für unseren Newsletter anmelden